Landung

In den meisten Fällen erfolgt die Landung auch auf dem Startflugplatz. Dies kann je nach dem nach einigen Stunden sein, während der Schulung aber oftmals schon nach fünf oder zehn Minuten. Bei Streckenflügen kommt es aber auch vor, dass man auf einem anderen, weiter entfernten Flugplatz landet, je nach Wettersituation oder Tageszeit.

Mit dem Segelflugzeug besteht auch die Möglichkeit, auf einem Feld oder einer Wiese zu landen. Gerade an Streckenflugwettbewerben kommt das nicht selten vor. Dieses Verfahren wird aber während der Ausbildung behandelt und gehört zum Segelflug einfach dazu. Es wird daher auch nicht als Notlandung bezeichnet, sondern schlicht und einfach als Aussenlandung. Das Flugzeug wird dann per Anhänger auf dem Landweg zurückgeholt.

Aussenlandung auf einem Feld
Aussenlandung auf einem Feld